Donnerstag, 17. Juli 2014

Summer Freebook Sew Along - Woche 1 - Jersey Rock von Ki-ba-doo

Ich hatte bereits hier schon auf das Summer Freebook Sew Along aufmerksam gemacht, das in der Facebook Gruppe 'Nähen in Berlin und Brandenburg' (ehem. BerlinNäherinnen) von Katta von ZauberDrum und Trine von Trine.Popinski.bloggt geplant und vorbereitet wurde und nun bereits in vollem Gange ist. 
Runde 1 läuft bereits seit letzter Woche. Dort wurde und wird wahlweise der Raffirock von Frau Ollewetter oder der Jersey Rock von Ki-ba-doo genäht. Die bisherigen Werke könnt Ihr hier bestaunen. Wer möchte, kann noch bis zum 20. Juli teilnehmen und seinen Rock zeigen. 

So, genug Links... Ich war schon nicht mehr sicher, ob ich überhaupt noch schaffe, den Rock zu nähen. Aber die Angst vor der Scham darüber, schon bei der ersten Freebook Woche auszufallen, hat mir noch eine Lücke im Zeitplan verschafft. ;-)

Ich habe mich für den Jersey Rock von Ki-ba-doo entschieden. Allerdings mit Änderungen: Ich wusste von Anfang an, dass mein Rock ohne die Teilung in der Mitte genäht wird. Als ich dann im Stoffladen stand, wollte mir einfach keiner der Jerseys so richtig gefallen. Also habe ich mich für einen leichten, weich fallenden Web-Stoff entschieden. Und in Ermangelung eines farblich passenden Uni-Stoffes fiel letztlich auch noch der angesetzte Saum weg. Als Ersatz gibt's ein schmales Samtband auf den Saum. So wird wahrscheinlich nicht jeder auf den ersten Blick meienn Rock dem Ki-ba-doo Schnittmuster zuordnen können. Aber es geht ja bei einem Sew Along auch ein bisschen darum zu zeigen, was man aus ein und dem selben Schnitt alles machen kann, oder? ;-)

Hm, das Shirt sagt wohl eher 'Festival als 'Femininer Sommerlook'. Höhö. Ich hatte mal wieder nichts passendes im Schrank. 

Auf dem Weg nach Hause von meinem (hin und wieder) langen Mittwoch ging mir übrigens die ganze Zeit der Satz 'Näh Dich glücklich!' durch den Kopf. Und so fühlte ich mich auch. :-) Nach längerer Zeit habe ich mal wieder zwei private Nähprojkte einschieben können. Beide sind nicht perfekt geworden, beide hätte ich so im Laden vielleicht nicht ausgesucht. Aber: JA, nähen macht mich glücklich.

So, genug gequatscht... Hier endlich die Bilder.






Auf den Bildern sieht er ein wenig nach Geschirrhandtuch aus. Das tut er in Natura aber zum Glück nicht. Sag ich jetzt mal. ;-) 

Ich weiß, dass sich mindestens eine Person dafür interessiert, deswegen hier nochmal kurz einige Hinweise zur Anpassung des Rockes bei Webware:
Die wichtigste Änderung betrifft die Weite am Rock oben. Der Rock muss beim Anziehen ja schließlich über den Popo drüber. Also einmal um die Hüfte rum messen, den gemessenen Wert mit dem Schnittmuster vergleichen und gerade so viel Weite hinzufügen, dass der Hüftumfang plus ca. 1 cm erreicht ist (sicher ist sicher). Die Nahtzugaben beim Berechnen nicht vergessen!
Da ich den Rock nicht insgesamt weiter haben wollte, habe ich ein Stück Papier wie einen Keil angesetzt, so dass oben 1,5 cm Weite hinzu kommen, die Weite unten aber bleibt wie sie ist, siehe Foto. Wen es nicht stört, dass der ganze Rock etwas weiter ist, der kann auch einfach eine Nummer größer zuschneiden. 
 


 


Wer farblich passenden Jersey da hat, der kann den Bund dann wieder nach Schnittmuster zuschneiden und nähen. So habe ich es gemacht. Wer auch den Bund aus Webware fertigen möchte,  sollte die Schnitteile für den Bund jeweils einmal durchschneiden und so viel Weite dazwischen schieben, dass Ihr am Ende wieder auf Eure Hüftweite kommt. Freihand wieder in Form zeichnen und Schnitteile plus NZ ausschneiden. Hm, war das verständlich? Schaut doch mal im Schnittmuster oben. Ich habe den Rock für mich 3 cm verlängert. Dafür habe ich den Schnitt in der Mitte geteilt, Papier in der entsprechenden Länge dazwischen geschoben und die Seitenlinie anschließend angeglichen. Im Prinzip macht Ihr beim Bund nichts anderes. Allerdings sollte der Bund nur bei dünnen Stoffen so gearbeitet werden, da der Bund beim fertigen Rock dank des eingezogenen Gummibandes sehr faltig liegen wird.Da eignen sich feste Stoffe nicht so gut.

Ich werd meinen Rock definitiv mit an die Ostsee nehmen, denn dafür ist er perfekt. Ich finde, er ist wirklich schön sommerlich geworden. Und vielleicht find ich ja demnächst doch noch einen Jersey, den ich mir als Rock vorstellen kann. Denn dann fällt er bestimmt ganz toll. Bis dahin geht's mit diesem Rock erstmal zum Summer Freebook Sew Along, zur kostenlose Schnittmuster Linkparty und natürlich zu RUMS.


Gestern ist übrigens Woche zwei gestartet. Diesmal geht es um eine Sommerhose, nämlich diese hier von Brigitte. Wer möchte, kann bis zum 17. Juli mitmachen und seine Werke hier verlinken.

Liebste Grüße :-)
Katharina


Kommentare:

  1. Hallo,

    dein Rock ist sehr schön geworden, steht dir!

    Liebe Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schöner Sommerrock!!!
    Liebste Grüße Karina

    AntwortenLöschen
  3. Der ist ja süß geworden! Und mir gehts ganz genau so - Nähen ist für mich das allerschönste Hobby überhaupt :-)
    GLG
    Alex

    AntwortenLöschen
  4. Der Rock sieht toll aus und ich finde den Band unten sehr schön!!
    Vielen Dank für die Anleitung!
    Liebe Grüsse,
    Nathalie

    AntwortenLöschen
  5. Ein ganz wunderbares Teilchen!!

    Liebe Grüße,
    Viktoria

    AntwortenLöschen
  6. Wunderschön!
    Und meiner Meinung nach besteht keine Ähnlichkeit mit einem Geschirrtuch ;)
    Liebe Grüße,
    Lisa

    AntwortenLöschen
  7. Sehr hübscher Rock, der wie ich finde überhaupt nicht nach Geschirrtuch aussieht!
    Und die Schnittabänderung ist sehr gut erklärt ;-)
    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
  8. Ganz ehrlich, habe den langen Text nicht gelesen, sonst schaffe ich nicht alle Kandidaten zu kommentieren. Aber den Rock und den Stoff finde ich einfach traumhaft..... Dir ganz liebe Sterrnbiengrüße

    AntwortenLöschen
  9. Ein ganz toller Rock!!!! Gefällt mir sehr sehr.
    Der Stoff ist schön. Weißt du näheres von dem? :)
    Liebe Grüße
    Frau Alberta

    AntwortenLöschen
  10. Super schöööner Rock! Mit Baumwolle genäht? Wow... das ist auch was für mich... Jersey ist nicht so meins :-)
    Danke fürs Zeigen!
    ❤-liche Grüße,
    Karin

    AntwortenLöschen
  11. Der Rock ist megaschön! Ein ganz toller Stoff! Danke für die Erklärungen, vielleicht folgt bei mir auch noch eine Version aus Webware ;)

    Liebe Grüße, Jessica

    AntwortenLöschen
  12. Hallo,

    Ich habe dich für den "Liebster Award" nominiert und würde mich freuen, wenn du die Fragen von meinem Blog beantwortest.

    Liebe Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
  13. Wunderschön sommerlicher Rock, sieht überhaupt nicht nach Geschirrhandtuch aus! Der Stoff wäre auch mein Beuteschema. Die 3 cm Zugabe für Große gebe ich bei Frau Liebstes-Oberteilen auch immer an der Taille hinzu! :-D
    LG Eva

    AntwortenLöschen
  14. Dein Rock gefällt mir, besonders das Samtband, richtig schön. Danke für Deine Erläuterungen, mit Webware ergibt sich ja ein völlig neues Spektrum für den Rock :-)

    Liebe Grüße, Brigitte

    AntwortenLöschen
  15. Wenn ich das hier so lese, juckt es mich schon in den Fingern. Aber meine Nähmaschine ist zur Zeit etwa 2500 km von mir entfernt. Gerade jetzt, wenn das Kind sich hingelegt hat und der Mann mitgegangen ist fehlt sie mir schon ein wenig. Naja, so komme ich wenigstens dazu, durch all die schönen Blogs, wie zum Beispiel deinen, zu stöbern und mir Ideen zu holen.
    Gruß Frau Käferin

    AntwortenLöschen