Donnerstag, 24. Juli 2014

BH-Träger verschwinden lassen (Mini-RUMS)

Huhu! :-)

Heute richte ich mich wirklich expliziert nur an die Mädels.  Sorry, Jungs. ;-)
Ich habe mir das erste mal seit langer Zeit mal wieder ein Top mit 'Sportrücken' gekauft. Wenn jemand weiß, wie diese Rückenform tatsächlich heißt, nur zu, macht mich schlau. ;-)



Jedenfalls stand ich in der Umkleide beim Anprobieren und als allererstes fielen mir die unschönen störenden BH Träger ins Auge. Geht ja gar nicht! Ihr wisst, was ich meine, oder?



Also noch einen neuen BH dazu kaufen? Das muss ja nun auch nicht sein. Das vervielfacht den Preis des Basic Shirts und so kurz vor dem Urlaub hält man sein Geld ja gerne nochmal etwas mehr zusammen als sowieso schon. Da das Shirt sich irgendwie total gut angefühlt hat, musste ich es aber kaufen. Also hab ich mir eine Problemlösung für die BH-Träger überlegt.

Und so einfach ist es:

Ihr braucht etwas Schrägband (Stoff geht natürlich auch, mit vorgefalztem Schrägband geht's aber viel schneller), Kam Snaps (oder Klett, annähbare Drückknöpfe, Haken oder was Euer Vorrat eben hergibt), das entsprechende Zubehör zum Anbringen, die üblichen Nähutensilien. Mehr nicht. :-)



Schrägband auf 25 cm Länge zuschneiden. 



Enden etwa einen halben Zentimeter nach innen falten, Ecken etwas abschrägen.



Das Schrägband doppelt legen.



Steppen.



Kam Snap anbringen.




Schon fertig. :-)



Das Band wird nun an beliebiger Stelle am Rücken um die Träger herum gelegt und verschlossen. So sind beide Träger miteinander verbunden und dennoch beweglich. Das Band rutscht von allein an die richtige Stelle.


Und tadaa: Vom BH Träger ist nichts mehr zu sehen. Weder hinten...






noch vorne.




Es drückt nicht, stört nicht, fühlt sich nicht unangenehm an. Alles schön.



Super, oder? Habt Ihr auch ein paar einfache schnelle Tricks zur Problemlösung auf Lager? Oder sucht welche? Dann schaut doch mal bei Pamela von enemenemeins vorbei. Jeden ersten Montag im Monat werden in der Montags-Mitmach-Aktion-Problemlöser Eure Ideen gesammelt. 

Und viele viele selbst erdachte Projekte und Projektchen gibt's jeden Monat bei Scharly Klamottes Kopfkino zu entdecken. 

Und alles Rund ums Weib darf wie jeden Donnerstag bei RUMS verlinkt werden.

Einen (weiteren) schönen Sommertag Euch allen! 
Katharina

Kommentare:

  1. Sehr coole Idee. Klein und fein. :)
    Ich zieh dafür immer Neckholder-BHs an, da sieht man es auch nicht. :)
    LG LeoLilie

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja mal eine coole Idee! Wird auf jeden Fall mal nachgemacht :D
    Liebe Grüße
    Daria
    bellabunt.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. So cooler Problemlöser - Danke, das wird gemerkt!!!
    Ohne besserwisserisch zu wirken - aber ich war gerade bei wunschkind ihr Kleidchen anschauen - und sie schreibt "Racer Back" zu dem Ausschnitt :-).
    Danke nochmal!!
    Liebe Grüße
    Veronika

    AntwortenLöschen
  4. AHHH!!! Das ist DIE Idee überhaupt. Ich liebe Tanktops mit eben diesem...wie-auch-immer-er-jetzt-richtig-heißt Rückenausschnitt und ich hasse trägerlose BHs oder Neckholder. Da kommt mir dein Tipp gerade sowas von passend! Toll!

    AntwortenLöschen
  5. Das ist ja eine super Idee! Danke fürs Teilen!
    Liebe Grüße
    Ulrike

    AntwortenLöschen
  6. coole Idee! die wird gleich mal getestet :)
    lg andrea

    AntwortenLöschen
  7. Super Idee, werde ich mal ausprobieren! Danke dafür!
    Grüße

    AntwortenLöschen
  8. Super Idee, danke! Wird abgespeichert!!
    Liebe Grüße, Marlies

    AntwortenLöschen
  9. So cool :-) Vielen Dank für den super Tipp, daran hätte ich ja nie gedacht, meistens vermeide ich solche Schnitte, was eigentlich sehr schade ist :-)
    Liebe Grüsse
    Nathalie

    AntwortenLöschen
  10. DAS ist ja eine geniale Idee, ich finde diese "Racer-Back" (ob das die richtige Bezeichnung ist, weiß ich nicht, aber das hab ich in dem Zusammenhang schon öfter gehört) Sachen total schön, aber da ich die nicht ohne BH tragen könnte, habe ich die immer gemieden. nun habe ich, dank dir, die Lösung, yeah!

    LG
    sjoe

    AntwortenLöschen
  11. Super Idee ! Danke!
    Die Träger haben mich auch schon oft gestört - aber nicht mehr lange... :)

    LG
    katja

    AntwortenLöschen
  12. Ich glaube das Ding heißt Ringerrücken ;0). Das Träger-Teil ist klasse und wird auf jeden Fall nachgenäht.
    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Katharina,

    eine tolle Idee - simple aber hilfreich. Vielen Dank fürs Teilen Deiner Idee mit uns :-)

    Ich teile Deine Meinung zwecks BH bei solchen Oberteilen - das geht überhaupt nicht. Die Steigerung ist meiner Meinung nach ist aber: Rückenfreie Oberteile/Kleider und dann einen BH, den man sofort sieht - das geht überhaupt nicht, sieht man aber leider sehr oft (und es ist ja nicht so, dass es verschiedene BH-Varianten gibt)...

    Liebe Grüße und Dir einen schönen Donnerstagabend
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi. Das ist ja noch viel schlimmer! ;-)

      Löschen
  14. Superklasse! So einfach wie genial!! Liebe Grüße Danie

    AntwortenLöschen
  15. Tolle Idee....somit hat sich mein Problem damit auch gelöst*lach*
    Lg Sabine

    AntwortenLöschen
  16. Ich kenn das auch als Ringerrücken bzw. Ringertop. Tolle Idee und so einfach. Lg

    AntwortenLöschen
  17. Sieht klasse aus! Und so einfach!

    Ob das auch bei großen Körbchen hält? Muss ich mal ausprobieren *gg*

    Alles Liebe
    Luci

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht macht man dann das Band einfach etwas länger, damit nicht so viel Zug drauf ist. Miss doch mal die Breite des Shirt-Rückens an der schmalsten Stelle und pass das Band im Umfang an. Notfalls kannst Du ja nen zweiten oder dritten Knopf zum Verstellen ran machen.

      Löschen
  18. Sehr praktisch uns sehr passend zu meinem aktuellen Kleid! Dankeschön!


    Diese Ausschnittform läuft übrigens unter "Ringerrücken" oder "Racerback" ;)

    Liebe Grüße
    Lilo

    AntwortenLöschen
  19. so einfach ist genial! mach ich jeden fall auch.
    lg claudia

    AntwortenLöschen