Donnerstag, 12. Juni 2014

Berliner Allerlei

Halloooho! :-) 
Ich möchte heute mal das sich hier ergebende Bild wieder etwas gerade rücken und GANZ DEUTLICH sagen, dass ich in den letzten Jahren eigentlich fast nur für die Kinder genäht habe. Hier im Blog sieht es nun bisher ganz anders aus, hehe. ;-) Viele neue Sachen für mich sind entstanden, was schön ist. Und das ist oft ja auch dankbarer als Nähen für's Kind, das dann womöglich trotz intensiver Vorbereitung (Stoffe selbst aussuchen lassen etc.) das fertige Kleidungsstück nicht einmal anprobiert. Trotzdem habe ich bisher unter'm Strich vorrangig für die Kleinen genäht. Deswegen packe ich Euch hier einfach mal einen Haufen Bilder rein von Dingen, die ich vor meinem Blog Start für die Zwerge genäht habe.
Ich hätte es Euch gern etwas kompakter präsentiert, aber ich weiß im Moment noch nicht wie... ;-)

Röckchen

Basic Hose

Röckchen (ohne Schnitt)

Gefütterter Schlauchschal (ohne Schnitt)



Astronaut und Katze nach Emma Hardy (Katze braucht auch nen Helm)

Lenkertasche (ohne Schnitt)

Stillkissenbezug (ohne Schnitt)

Wickeltisch mit stoffbezogener Rückwand

Empirekleid / Minikrea

Täschchen für kleine Schleicher (ohne Schnitt)

Farfalle aus Filz



Baum Kostüm (ohne Schnitt)

Beanie

Nackenhörnchen, Schnitt von hier

Die Tasche war für... na? ;-)


Erdbeer Kostüm. Schnitt und Idee von ? Habsch vergessen. :-/

Käsescheiben aus Filz

Mütze nach Ottobre

Frida / Das Milchmonster

Puppenbettwäsche (ohne Schnitt)

Lampenschirm

Lampenschirm

Babybett-Utensilo (ohne Schnitt)

Erdbeere wider Willen ;-)

Röckchen (ohne Schnitt)

Beanie

Hose

Lenkertasche (ohne Schnitt)

Beanie und Loop

Kuscheltierbettwäsche ;-)


Röckchen (ohne Schnitt)

Basic Hose

Marienkäfertasche (ohne Schnitt)

Hmmmm... Lätzchen mit 70er Jahre Graziela Stoff

Frida / Das milchmonster

Lenkertasche (ohne Schnitt)

Katzenkostüm nach Emma Hardy

Was meint Ihr, darf ich mich mit so einem Kuddelmuddel bei Kiddikram blicken lassen?

Retro-Joana

Huhu! :-)

Ich hoffe, Ihr hattet alle schöne Pfingsten.
Wir waren das ganze WE komplett off, raus aus der Großstadt, in absoluter Ruhe und Natur. Wobei, Ruhe ist ja relativ, wenn man Kinder hat. ;-)


Nun wieder zurück an den Nähmaschinen, möchte ich Euch am heutigen RUMS-Tag meine neue Joana vorstellen. Ich bin einigermaßen verliebt. Nur 'einigermaßen', weil ich unter Garantie IMMER etwas finde, woran ich rumkriteln kann. Aber alles in allem bin ich ganz zufrieden mit dem Ergebnis. Stoff und Schnitt passen gut zusammen, finde ich. Das Muster gefällt mir sehr - nicht zu schlicht, aber längst nicht zu knallig. Ich fühl mich wohl darin. :-)




Ich musste an mehreren Stellen stückeln, weil ich den Stoff ursprünglich mal für ein Shirt gekauft hatte und er fast nicht gereicht hätte. Deswegen hat das Rockteil einen rangestückelten Abschluss mit Bündchen statt eines umgeschlagenen Saums.





Ich find den oberen Teil sehr schön, was die Passform angeht. Daraus werde ich mir bestimmt bald nochmal ein Shirt nähen. Und die letzten Male habe ich bei RUMS so viele schöne Lady Carolyns und Maminas gesehen. Hach.... Die Schnitte sind schon gekauft und gedruckt. Vielleicht schaff ich bis nächste Woche schon eines der beiden Shirts.

Schnitt: Joana von JoliJou für Farbenmix
Stoff: Kleeblatt Jersey von Stenzo, Bündchen von Stoff und Stil

Donnerstag, 5. Juni 2014

Many Apples this Day

Huhu! :-)

Ich bin im Moment dabei, meinen Kleiderschrank mit Sommer Shirts aufzufüllen. Dieses Mal ist eine mit kleinen Äpfelchen übersäte Shelly von Farbenmix dabei herausgekommen. 
Den Schnitt habe ich seit letzem Winter auf meinem PC liegen - eigentlich um eben einen Winterpulli danach zu nähen. Wie das dann immer so ist, lag der Schnitt seine Zeit hier rum und es wurde Frühling. Mist, dachte ich mir, und hatte den Schnitt schon gedanklich bis zum nächsten Herbst eingemottet. Und dann stolpere ich irgendwo über ein wunderhübsches Shelly-Kurzarm-Shirt, natürlich absolut sommertauglich, und dachte 'Achso, das ist also auch Shelly?' Ich war sofort verknallt in das Shelly Shirt und habe den Schnitt sofort rausgekramt, gedruckt, geklebt und - tatsächlich - wenig später genäht. Mit einem Äpfelchen Stoff, in den ich ebenso verknallt war. 
Bei den ersten Shirts habe ich noch mit einem Uni Stoff Probe genäht, um zu sehen, wie der jeweilige Schnitt ausfällt und um im Zweifel keinen teuren Stoff ruiniert zu haben. Inzwischen ist mir das zu langeweilig, über die ganz einfachen Uni Basics bin ich für's erste hinweg. Jetzt will ich auch Shirts mit tollen Stoffen und Mustern! :-) Ich habe vorher gründlich Bilder von Euren genähten Shellys gesichtet und bin zu dem Schluss gekommen, dass gemusterter Hauptstoff mit farblich abgestimmtem Uni-Bündchen mein Favorit ist. 
Jetzt, da die Shelly fertig ist, muss ich mich doch erstmal ganz schön an so viel Puff und Muster gewöhnen. Im ersten Moment war ich nicht ganz sicher, ob ich das Shirt mag, aber so langsam wird es. :-) 
Und hier ist es nun....


Was mir leider nicht gefällt ist die Falte, die sich unterhalb der Brust bildet. Für Tipps, woran das liegen könnte, wäre ich dankbar. Hab ich es zu stark geraff? Hätte ich es doch eine Nummer kleiner nähen müssen? Oder passt der Schnitt nicht zu meiner Figur? Hm..



Mein Uni-Jersey war leider nicht dehnbar genug für ein so breites Halsauschnittbündchen, was ich vorher schon wusste. Aber zu dem Schnitt passt die Breite einfach super und so leb ich mit den leichten Wellen am Ausschnitt. 



Und auf geht's zu RUMS. Ich bin gespannt, was für tolle Sachen Ihr wieder gezaubert habt. :-)


Schnitt: Shelly von JoliJou für Farbenmix